‚Sommerspaziergang Wettmar‘ spendet 2000€

Die Sommerferien sind dafür verantwortlich, dass sie Organisatoren des ‚Sommerspaziergangs Wettmar‘ erst jetzt ihre Spenden überreichen konnten. Dafür war es aber die erkleckliche Summe von 2000 Euro, die die Veranstaltung im Juni erbrachte. Das Geld stammt aus zwei Quellen. 1000 Euro kamen am Kuchenbüfett auf Bierstedts Hof, weitere 1000 Euro auf den anderen Höfen zusammen, wo es zur Regel gehört, dass die Aussteller Kuchen mitbringen , der dann gegen Spende abgegeben wird. Wie in den letzten Jahren wurde der Erlös geteilt. Sigrid Bierstedt übergab schon vor einiger Zeit der Organisatorin der Wettmarer ‚Gartenkonzerte‘, Anette Langehein, ihre Spenden, um die alljährlich stattfindenden hochkarätigen Konzerte weiter zu ermöglichen, die seit Jahren das Wettmarer Kulturleben bereichern. Jetzt kam auch ein Termin mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Seniorenhilfe Burgwedel, Dr. Rudolf Fischer, und der Leiterin der Seniorenbegnungsstätte Burgwedel, Frau Coordes, zustande, um den zweiten Teil des Geldes ‚an den Mann‘ zu bringen. Die Seniorenhilfe hilft Burgwedeler Bürgern, die über 55 Jahre alt, wenn sie z.B. eine neue Brille brauchen, eine Waschmaschinenreparatur finanzieren müssen oder eine Reise mit der Seniorenbegnungsstätte  nicht bezahlen können. Künftig sollen auch pflegende Angehörige von Demenzkranken unterstützt werden. Die Organisatoren des ‚Sommerspaziergangs‘ fanden, dass ihr Geld hier gut angelegt ist, gehört es doch zum Prinzip, Initiativen vor Ort zu unterstützen. Herr Fischer nahm es erfreut entgegen und hoffte, damit auch seinen Verein bekannter zu machen. Die Zurückhaltung bedürftiger älterer Mitbürger sei groß. Text und Foto: Dirk Bode


Von |2018-08-31T10:30:51+00:0031.August.2018|Dorfleben|