Der Nikolaus und die Feuerwehr in Wettmar – Tradition in Rot

An jedem anderen Tag im Jahr wäre seine Anwesenheit mehr als überraschend gewesen – Aber am vergangenen Donnerstag war sie so ersehnt, erhofft und gänzlich normal: Der Nikolaus erfreute im ganzen Land die Kinderherzen mit seinem Erscheinen und Gaben. Auch den Termin am Feuerwehrhaus in Wettmar hat sich der bärtige Mann in seinem Kalender eingetragen und ließ sich von den anwesenden Kindern nicht lange bitten, sich zu zeigen. Der Musikzug der Ortsfeuerwehr stimmte zunächst mit weihnachtlichen Melodien auf das bevorstehende Ereignis ein und erspielte so ein besinnliches Stimmungsbild.

Anschließend war es dann soweit: Gemeinsam mit Ortsjugendfeuerwehrwart Ingo Bähre riefen Kinder und Eltern gemeinsam lautstark vor den weihnachtlich dekorierten Einsatzfahrzeugen nach dem Hauptakteur: „Lieber, guter Nikolaus – komm herbei zum Feuerwehrhaus!“ Dieser spannte seine jungen Fans auch nicht allzu lange auf die Folter und erschien mit den gut gefüllten Kinderstiefeln in der illustren Runde. Da Knecht Ruprecht schon in den wohlverdienten Feierabend gegangen war, wurde der Nikolaus von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr begleitet, um ihm beim Verlesen der Namen und austeilen der Stiefel behilflich zu sein.

In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern bei Glühwein oder auch Winterpunsch über die Geschehnisse dieses besonderen Tages austauschen oder sich näher über ihre Ortsfeuerwehr hier in Wettmar informieren. Unter den Musikzugklängen genossen die Familien den frühen Abend für einen gemeinsamen gemütlichen Ausklang – In diesem Sinne wünschen Ihnen alle Ortsfeuerwehren Burgwedels eine schöne Adventszeit und ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Text und Bilder: Ingo Bähre/ JF Wettmar

Von |2018-12-08T22:17:44+00:008.Dezember.2018|Dorfleben|