Treuester Sänger Günther Männicke geht in den Chor-Ruhestand

Im Männerchor des Männergesangvereins „Germania“ Wettmar ist Günther Männicke von jeher der eifrigste und treueste

Sänger gewesen. Nun nimmt der Tenor-Sänger nach langen Jahren seinen Hut. Es habe damit zu tun, dass er nicht jünger werde, sagte er an dem Probenabend, an dem sein Weggang verkündet wurde. Den Wechsel in die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar hat Günther Männicke noch mitgemacht, sein Abschluss sollte die Teilnahme an einem Frühlingskonzert in Nienhagen bei Celle sein. Das war so angekündigt, da hielt er Wort. Im Kirchenchor wird Männicke, der auch die Anwesenheitskladde geführt hat, noch weiterhin singen, solange es ihm möglich ist. Hans-Heinrich Günther hielt die Laudatio und stellte darin heraus, dass niemand im Männerchor so rege am Probenbetrieb teilgenommen habe, wie Günther Männicke.

Und zu aller Überraschung war dann auch noch der MGV-Germania-Vorsitzende, Andreas Reiche, zugegen, der einen riesigen Geschenkkorb mit dabei hatte. Der Männerchor und die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar verlieren gleichermaßen einen äußerst beliebten Sänger, der auch weiterhin in den Reihen Chormitglieder stets willkommen ist.

Text und Foto: Matthias Blazek  


Von |2018-04-18T21:58:10+00:0018.April.2018|Dorfleben|