Einweihung des neuen Weges zur Mühle in Wettmar

Pünktlich um 17:00 Uhr begrüßte der 2. Vorsitzende des Heimatvereins und Planer des Weges Felix Bartels am 30.07.2018 die trotz Urlaubzeit und tropischen Temperaturen zahlreich erschienenen Gäste zur Einweihung des neuen Weges zur Bockwindmühle in Wettmar. Anwesend waren aus dem Ortsrat Wettmar Erwin Fette, Micheal Kranz, Wolfgang Werner und Dr. Friedrich Wolf. Aus Engensen ist der Ortsbürgermeister Friedhelm Stein mit seiner Frau Ursula angereist. Auch die Sponsoren waren vertreten und der Vorstand des Heimatvereins sowie einige Mitglieder haben es sich nicht nehmen lassen, bei der Einweihung des Weges anwesend zu sein. Der Weg wurde vom Realverband, vertreten durch Hinnerk Küster, zur Verfügung gestellt. Die Firma Delventhal, vertreten durch den Geschäftsführer Jan Homeyer, führte die Arbeiten zur Fertigstellung des Fuß- und Fahrradweges durch und zeigte sich dabei äußerst kulant. Zur Finanzierung trug auch die Edeka, vertreten durch den Bezirksleiter Frank Schiemann und den Markleiter Waldemar Beirit, mit einer maßgeblichen Spende bei. Auch der Ortsrat stellte finanzielle Mittel zur Verfügung, sorgt der Weg doch für eine erheblich kürzere und verkehrssicherere Anbindung der Bockwindmühle an den Ort. Der Clou ist die Verbindung zum Parkplatz des Edeka Marktes, dieser kann dann bei Veranstaltungen an der Mühle genutzt werden, die in der Regel an Sonn- und Feiertagen stattfinden. So können die schon beobachteten Verkehrsbehinderungen durch am Wegesrand parkende Autos verhindert oder zumindest verringert werden. Felix Bartels bedankte sich bei den Sponsoren für die Unterstützung, ohne die dieses Projekt nicht so schnell und problemlos realisiert werden konnte. Nachdem Ortsbürgermeister Erwin Fette auch noch einmal die Gäste begrüßte und sich für die Erstellung dieses Weges bedankte, forderte Felix Bartels die Gäste auf, den Weg durch die Erstbegehung in Richtung Mühle einzuweihen. Am Anfang des Weges an der Hauptstraße wurde dann zunächst das Hinweisschild zur Mühle mit vereinten Kräften von Erwin Fette und Michael Kranz an einen der drei Eichenpfähle angebracht, die von Michael Springer, Chef der Zimmerei „Der Holzmichel“ aus Wettmar, gefertigt und gestiftet wurden. Jan Homeyer und Hinnerk Küster befestigten dann noch das zugehörige Infoschild. Auf dem Weg nach oben bogen die Gäste über die neu geschaffene Anbindung noch kurz Richtung Edeka Parkplatz ab, wo sich Frank Schiemann und Waldemar Beirit es sich nicht nehmen ließen, das Infoschild an dem dort aufgestellten Eichenpfahl zu befestigen. Oben am Ende des Weges erwartet die Gäste ein kleiner Sektumtrunk, der vom Heimatverein zur Verfügung gestellt wurde. Vorher wurde aber noch das dritte Infoschild von Friedhelm Stein an dem dritten Eichenpfahl angebracht, der dabei von seiner Frau unterstützt wurde. Nach dem Rückweg wartete noch Jens Harder mit seinem kühlen frisch gezapften Burgwedeler Bier auf die Gäste. Die Gäste wurden von der Edeka durch den Markleiter eingeladen und ließen sich die köstliche Erfrischung bei diesen tropischen Temperaturen gut schmecken.     Text u. Fotos Wilfried Künstler, 1. Juni 2018  


Von |2018-08-01T22:22:54+00:001.August.2018|Dorfleben|