FFW berichtet über Einsatz

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Grund verschiedener Nachfragen zu unserem Einsatz am 04. April 2020
möchte ich mit dieser eMail alle Presse- und Medienvertreter unseres
Einzugsgebietes eine Grundinfo für eine Veröffentlichung geben:
Ca. 7:00 Uhr wurde dem Stellv. Ortsbrandmeister Wettmar, Ingo Bähre,
persönlich durch läuten an seiner Haustüre von einem älteren Herren
seine Entdeckung geschildert
Der Herr war selber zu diesem Zeitpunkt auf seiner morgentlichen
Radrunde unterwegs, die ihn offensichtlich auch durch die Wettmarer
Gemarkung führte
Auf Höhe Schelpberg an der dortigen Gashebestation, zwischen den Straßen
Herrenhäuser Straße (Höhe Waldfriedhof) und Alter Damm (nahe Texas)
befindet sich eine Holzsitzgruppe, aus denen zwischen einem
Tischplattenbohlenpaar an verschiedenen stellen Rauch aufstieg. Flammen
waren keine erkennbar, so dass hier von einem Schwelbrand ausgegangen
werden kann, der auf Grund der Ausdehnung über einen längeren Zeitpunkt
verlief
Die Lageschilderung des Herren veranlasste den Stellv. Ortsbrandmeister
dazu, auch auf Grund der andauernden Kontaktvermeidung bezüglich der
Coronavirus-Verbreitung, einen Kameraden telefonisch für die
Löscharbeiten hinzuzuziehen.
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass auf einer Länge von ca. 1,5m
zwischen den Tischplattenbohlenpaaren das Schadenereignis stattgefunden
hat. Durch das demontieren einer Bohle konnten die Glutbereiche mit
einem eingesetzten D-Hohlstrahlrohr und unter Verwendung von in etwa 200
Liter wasser soweit heruntergekühlt werden, dass der Schwelbrand erlosch.
Die bereits stark verkohlten Bereiche wurden mit einer Feuerwehraxt
abgeschabt um ggf. darunterliegende Glutnester erkennen zu können.
Abschließend wurde mit der Wärmebildkamera überprüft, ob sich noch
Hitzefelder feststellen ließen, die mit dem bloßen Auge nicht zu
erkennen waren
Nach ca. 30 Minuten konnte die Einsatzstelle verlassen werden
Die Ruhegruppe, die aus welchen Gründen auch immer in „Brand“ geriet,
wurde durch die gemeinnützige Einrichtung „Wettmar.de“ beschafft und
dort aufgestellt.
Nach Informationen der Feuerwehr wurde Anzeige gegen
Unbekannt bei der Polizei wegen Sachbeschädigung gestellt und auch eine
Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die auf die Ermittlung des „Täters“
dienlich sind.
Zu diesem Sachverhalt steht Ihnen jedoch der Vorsitzende
von Wettmar.de, Herr Jonas Kurtze, zu Verfügung. Herrn Kurtze können Sie
unter der Rufnummer 0163 6664861 erreichen
Zu weiteren Informationen und Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gerne
zur Verfügung,
mit freundlichen und kameradschaftlichen Grüßen,
Ingo Bähre
Von |2020-04-05T13:36:09+02:005.April.2020|Dorfleben|