St.Marcus hilft und virtueller Gottesdienst

„St. Marcus hilft…“

Wir wollen Menschen helfen, die durch das Corona-Virus eingeschränkt sind:
Weil sie zu Risikogruppe gehören und darum zu Hause bleiben wollen.
Weil sie in Quarantäne sind und darum zu Hause bleiben müssen.

Darum möchten wir einen Einkaufs-, Bring-, Telefon-, Gesprächs-Dienst einrichten.

Die Idee: Menschen können bei uns anrufen und sagen: „Ich brauche jemanden, der für mich einkauft“, und wir organisieren jemanden, der den Einkauf übernimmt.
Oder: „Mir fällt die Decke auf den Kopf“, und wir finden jemanden, der zum Telefonhörer greift und mit den Leuten redet.

Dafür suchen wir Menschen, die Lust haben in dieser besonderen Zeit mit uns anderen Menschen zu helfen.

Wer ist dabei?

Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren treffen wir uns virtuell. Meldet Euch gerne bei uns, wenn ihr helfen wollt oder Hilfe braucht.

kruckemeyer-zettel@kirchengemeinde-wettmar.de

05139 1454

Ich würde mich freuen, wenn viele nach ihren Möglichkeiten mit helfen würden.

außerdem

DIE VIRTUELLE ABENDANDACHT

In diesen Zeiten können wir uns leider nicht persönlich sehen. Aber wir – die evangelischen und katholischen Gemeinden in Burgwedel – möchten euch trotzdem begleiten und haben daher ein Projekt gestartet.

Jeden Abend um 19.00 Uhr laden wir zur virtuellen Abendandacht in eine der Gemeinden ein.

Das Video wird auf den verschiedenen sozialen Platformen sowie auf den Homepages der Kirchengemeinden erreichbar sein.

unter anderem auf der St.Markus Kirchengemeinde Seite

https://www.kirchengemeinde-wettmar.de/aktuelles.html

https://www.facebook.com/Ev-luth-Kirchengemeinde-St-Marcus-Wettmar-523308997685436/

Bleibt behütet und von Gottes Segen umschlossen.

Wir sehen uns …


Von |2020-03-28T13:59:33+01:0028.März.2020|Dorfleben|